Tschüss, CeBIT 2014

Am Freitag ging die CeBIT in Hannover mit ca. 210.000 Besuchern zu Ende. Das waren zwar etwas weniger als erwartet, der Veranstalter Deutsche Messe AG und viele Aussteller zeigen sich  dennoch mit Besucherzahlen und Neukonzeptionierung des Messekonzepts zufrieden, der Termin fürs nächste Jahr steht bereits. 

Während in manchen Hallen doch eher Leere herrschte, war in Halle 4 einiges geboten. In Nachbarschaft von SAP, Software AG und Microsoft präsentierte die Deutsche Telekom ihre News & Services auf dem mit ca. 4000m² grössten Stand der Messe. Design und Stand-Attraktivität waren wieder top,  das Dauerthema der letzten Jahre „Sichere Cloud Services für Geschäftskunden“ wurde konsequent ausgebaut und auf allen Bühnen gefeatured.

Ich konnte auch dieses Jahr wieder als Berater für Private Cloud Services bei Kundenterminen der Telekom mit dabei sein. Besonders im Fokus stand der von uns für die Telekom produzierte Managed Workplace, dem Windows-Arbeitsplatz im Desktop as a Service-Modell. Mit diesem Desktopvirtualisierungs-Portfolio wird Top-Technologie für maximale Performance mit einem monatlich variablen Preismodell verknüpft und das auf einem sensationell guten Preisniveau. Folgetermine sind bereits vereinbart, ich bin gespannt, was wir dieses Jahr noch zusammen mit den Kollegen der Telekom bewegen werden.

Interview zu Managed Workplace mit Johannes Bronswick (Telekom):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.